Mittwoch, 25. Oktober 2017

[Episodenreview] The Walking Dead S8 E1 "Erster Kampf"

Hallo ihr Menschen, 

im folgenden werde ich eine kurze Zusammenfassung zu der ersten Episode aus Staffel 8 zu The Walking Dead geben.


!!ACHTUNG KANN SPOILER ENTHALTEN!!



Zusammenfassung:

Die Episode mit dem Namen „Erster Kampf“ befasst sich mit den Vorbereitungen zum Finalen Kampf gegen Negan (Jeffrey Dean Morgan) und ´seinen Anhöngern, den Saviours.
Es folgt eine Ansprache von Rick, Maggie und dem König. Parallel sieht man Tara und Carol auf einer Brücke unter der eine Horde Beisser laufen. In einer weiteren Frequenz sieht man das Dwight eine Nachricht bekommt mit dem Wort „Tomorrow“, geheftet an einen Pfeil.
Desweiteren folgt eine Szene in Anlehnung der ersten Episode, in der man Carl mit einem Bezinkanister in der Hand die Gegend erkunden sieht. Die Umgebung ist exakt so aufgebaut wie es in Episode 1 bei Rick auf der Suche nach Benzin war.

Es folgen zwischen den Sequenzen mehrere Zeitsprünge in denen man Rick als älteren Mann sieht. Später folgt dann auch noch die sehr groß gewordene Judith und eine zufrieden wirkende Michonne die friedlich in einem Haus zu leben scheinen.

Wie genau man diese Sprünge einordnen kann und soll wird sich hoffentlich in den kommenden Folgen rausstellen.


Meinung:

Ich muss anfangs gestehen das ich den Start der 8. Staffel ziemlich vergessen habe da auch die Trailer Premiere auf der ComicCon schon länger zurücklag. Der Trailer hat mich damals schon mit etlichen Fragezeichen sitzen lassen und auch nicht so wirklich Lust auf Staffel 8 gemacht. The Walking Dead ist eine Serie die mich schon länger begleitet und auf die ich mich immer sehr gefreut habe aber seit Staffel 6 lässt der Hype so langsam nach und warum es die Beisser gibt weiß man bis heute auch nicht. Ob diese Frage jemals gelöst wird steht noch in den Sternen. Staffel 7 hat das ganze schon wieder etwas aufgepeppt indem „Das Königreich“ dazu kam und somit viele neue Charaktere. Nunja jedenfalls haben wir heute am 25.10 endlich die Premiere der Staffel 8 sehen können. Diese unheimlich vielen Zeitsprünge verwirren nicht nur sehr, sie lassen den Zuschauer mit noch mehr Fragen sitzen als man eh schon hat. Es war sehr angenehm auch mal wieder etwas mehr Daryl, Carol und Tara Action sehen zu können. Der Kampf war in meinen Augen sehr unspäktakulär und mit wenig Spannung aufgebaut. Ein großer positiver Punkt ist in meinen Augen das man Judith nicht nur sehen konnte, sondern sie endlich etwas älter geworden ist. Auch das Carl sich Charakterlich wahnsinnig gewandelt hat merkt man an der Art und Weise wie er sich verhält und handelt. Rick ist auf einem Rachefeldzug gegenüber Negan und hat nur das Töten von Ihm im Kopf. Leider nervt Rick wahnsinnig mit der Art wie er sich nicht nur Verhält sonder auch mit dem was Er sagt. Ich bete wirklich das seine Entwicklung in eine positivere Richtung geht als sich derzeit vermuten lässt.


Alles in allem war die Episode gut aber auch nicht herausragend. Das Ende ist definitiv das was den Zuschauer mit einem offenen Mund dasitzen lässt und man sehr lange darüber nachdenkt, was die Autoren und damit jetzt sagen wollen. Ich bin extrem gespannt auf die nächste Folge und hoffe das sich das ganze noch steigert und es bald zu einem vernünftigen und befriedigenden Serienende kommt.

Wenn ihr diese Folge gesehen habt und auch eine Meinung dazu habt, schreibt mir das super gerne in die Kommentare.

Über Kritik, Anregungen und auch Lob freue ich mich in Form von Kommentaren sehr.

eure  Juli <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen